Carl Philipp Emanuel Bachs Konzerte in Hamburg

Zum Projekt

Das Hamburger Zeitungswesen der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zeichnet sich durch eine Vielfalt aus, wie sie nur in wenigen europäischen Städten der Zeit anzutreffen ist. Fünf Tageszeitungen und zahlreiche weitere Periodika liefern neben Weltnachrichten Ankündigungen und Berichte zu Hamburger Ereignissen und widmen sich ausführlich den „Gelehrten Sachen“. Die erstmals vollständig zusammengetragenen Dokumente betreffen alle Bereiche von Carl Philipp Emanuel Bachs musikalischem Wirken. Sie berichten über seine kirchenmusikalischen Pflichten und seine Konzerttätigkeit. Es entsteht ein lebendiges Bild von Bachs Persönlichkeit und seiner Stellung im deutschen Musikleben der Zeit.

Projektdaten

Zeitraum: 1767-1790
Korpus: Konzerte unter Mitwirkung Carl Philipp Emanuel Bachs während seiner Hamburger Zeit
Quelle: Wiermann, Barbara: Carl Philipp Emanuel Bach: Dokumente zu Leben und Wirken aus der zeitgenössischen Hamburgischen Presse (1767-1790) (= Leipziger Beiträge zur Bach-Forschung, Bd. 4), Hildesheim u. a. 2000.

Projektverantwortliche

Fachinformationsdienst Musikwissenschaft

Bearbeiter: Linus Hartmann

www.musiconn.de | www.slub-dresden.de